Samstag, Januar 09, 2010

Puuuuhhhh

...nochmal Glück gehabt. Meine Kamera ist doch nicht kaputt.
Am vergangenen Wochenende hat meine Kamera schlapp gemacht. Keinen Piep gab sie mehr von sich. Egal, was ich gemacht habe. Nix. Gar nichts. Sie ging einfach nicht an. Akkus hin- und hergetauscht. Speicherkarte raus, andere rein... warten... nochmal von vorne... nix.
Ich hatte mich schon damit abgefunden, dass ich schön viel Geld für eine Reparatur hinlegen würde, damit mein geliebtes Schätzchen wieder das gewohnte Klickgeräusch von sich geben würde.
Wollte sie dann eigentlich gleich in der Woche in Bielefeld zum Foto-Händler meines Vertrauens bringen. Bin dann aber wegen Magen-Darm-Grippe und anderer Dinge einfach nicht dazu gekommen. Eben habe ich dann doch nochmal alles probiert und auch einen alten Akku ausprobiert, den ich für den Notfall in meinem Büro (und nichtg wie die anderen in meinem Rucksack) transportiert habe... und siehe da... meine Kamera funktioniert wieder. Juchhee.
Tja, da meine Akkus alle aufgeladen waren, nehme ich an, dass sie durch die Kälte (die der Rucksack sicherlich nicht immer gänzlich von ihnen fernhalten konnte) eine Macke abbekommen haben und nicht mehr richtig funktionieren. Jetzt muss ich mir zwar neue Akkus kaufen, aber die Kosten sind doch sehr viel überschaubarer als eine Kamerareparatur oder gar eine neue Kamera. 

Labels:

1 Comments:

At 09 Januar, 2010 18:15, Blogger Gucky said...

Puuhh... welch ein Glück für dich !
Kleine Ursache (Akku kaputt), große Wirkung (ganz Kamera geht nicht).
Gut daß du das rechtzeitig festgestellt hast !

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home