Sonntag, Dezember 06, 2009

Der Handyfinder

Wow, es gibt eben doch noch Menschen, die einfach nur gut, also so richtig gut sind. Ich habe heute morgen mein Handy im Oppenweher Moor verloren (Ja, ich weiß, ich bin die Schusseligkeit in Person und verlieren kann ich besonders gut!!!)
Das habe ich natürlich erst gemerkt, als ich wieder Zuhause war. Also wieder ab ins Moor und rein ins halbhohe Gras, mein winziges dauer-auf-lautlos-gestelltes Handy suchen. Nichts. Nur Matsche, Gras und sonst nichts. Da hat mir dann erstmal eine wahnsinnig nette Frau mit suchen geholfen (Danke Angelika!!!) und auf meinem Handy angerufen (vielleicht kann man es ja doch brummen hören... *hoffnung stirbt als letztes) ... und dann ging aber tatsächlich jemand dran. Das Herrchen eines super Hundes der mein Handy gefunden hatte. Das Herrchen sei aber inzwischen in Diepholz. Da machten wir ab, dass er es mir einfach per Post zuschickt. Da war ich schon super glücklich und einfach dankbar.

Und eben habe ich dann schon per Twitter und Facebook verkündet, dass man mich nicht mehr auf dem Telefon erreichen kann. Da klingelt es unten an der Haustür. Und da steht der nette Mann und hält mir mein Telefon entgegen. "Besser Sie haben es als ich." Au man, jetzt bin ich echt platt und Danke diesem Mann, der mir seinen Namen nicht nennen wollte, von Herzen.

Und euch anderen wünsche ich noch einen schönen Nikolaustag!!!

Labels: , , ,

1 Comments:

At 06 Dezember, 2009 14:20, Blogger Gucky said...

Das war wirklich ein supernetter... und die Dame war ja auch hilfsbereit.
Eine Menge Glück für dich ! Schön !
Trotzdem frage ich mich, wie man ein Handy verlieren kann... ;-)

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home